myblog
Click here to view a larger photo

Praktikanten Blog

lernt die verschiedenen Bertelsmann Praktikanten kennen

Feed:


Hier werden regelmäßig Praktikanten aus den verschiedenen Bertelsmann Bereichen und Divisionen über ihre Erfahrungen berichten.

Wir möchten Euch durch diesen Blog einen realistischen Einblick in das tägliche Arbeitsleben als Praktikant vermitteln. Wenn wir Euer Interesse für ein Praktikum in einem der Unternehmensbereiche von Bertelsmann wecken, wendet Euch jederzeit an uns: createyourowncareer@bertelsmann.de

Grüße aus dem neuen Büro

04. Oktober 2010 @ 11:24 · Abgelegt unter -
Guten Morgen zusammen!

Nun ist Victors Abschied schon fast eine Woche her und seitdem ist hier viel passiert. Wir sind in neue Büros gezogen und Philipp, Miriam und ich haben wirklich das große Los gezogen: unser Büro ist nicht nur riesengroß, sondern zwei unserer Wände bestehen auch noch nur aus Fenstern, was uns einen tollen Ausblick beschert. Jetzt fehlt uns nur noch etwas Wanddekoration, Vorschläge werden gerne angenommen : )

Ein Highlight meiner bisherigen Woche war die Praktikanten Intro Veranstaltung. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen waren alle Praktikanten eingeladen in verschiedenen Präsentationen mehr über die Bertelsmann AG zu erfahren. Von Mohnmedia über die Stiftung und arvato waren alle Teile der Bertelsmann Familie vertreten und haben uns interessante Einblicke in ihre jeweiligen Bereiche gegeben. Zwischendurch waren wir alle zusammen beim Lunch, so hatten wir die Chance uns auch untereinander besser kennen zu lernen. Neben der Praktikanten Intro Veranstaltung gibt es auch immer wieder Führungen durch die verschiedenen Divisionen. Die nächste Führung wird bei Mohnmedia stattfinden, wenn es so weit ist berichte ich euch davon.

Auch bei meinen Projekten gibt es viel Neues! In dieser Woche haben wir die Gewinner der iPads ausgelost, und so haben meine Chefin und ich gestern Glücksfee gespielt: zwei der drei zu verlosenden iPads gingen nämlich an Mitarbeiter von arvato, die ganz in unserer Nähe arbeiten und so konnten wir die iPads persönlich dort vorbeibringen. Beide haben sich riesig über ihren Gewinn gefreut. Das dritte iPad hat ein Mitarbeiter aus England gewonnen, sein Geschenk habe ich heute zur Poststelle gebracht. Menschen glücklich zu machen scheint neuer Hauptbestandteil meines Jobs zu werden, denn auch über mein neues Projekt werden sich viele Menschen freuen : ) Ich verrate nur so viel: es hat etwas mit Weihnachtsgeschenken zu tun, und die Geschenke sind nicht für die Mitarbeiter!

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: wir haben unseren Facebook Fan Page News Thread neu gestaltet. Um mehr Ordnung in unsere Posts zu bringen unterteilen wir diese ab jetzt in verschiedene Kategorien, wie zum Beispiel News, Events, Insights oder Job der Woche. Besonders die Kategorie „Insights“ finde ich toll. Dort bekommt ihr zweimal wöchentlich einen Einblick in den Alltag unseres Teams. Am besten ihr schaut es euch einfach selbst auf der Bertelsmann Fan Page an.

In nächster Zeit werde ich auch immer mal wieder außerhalb des Büros arbeiten, was mir sehr gut gefällt! In dieser Woche fahre ich mit meinem Kollegen nach Berlin, um dort einen Workshop beim UFA Lab zu betreuen, den ein Team bei unserem Karriereevent „Talent Meets Bertelsmann“ gewonnen hat. Ich finde schon allein die Website sieht sehr vielversprechend aus: http://www.ufa-lab.com/. Das wird bestimmt ein toller Tag.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße,
Johanna


Beitrag verschlagwortet mit: Umzug , UfaLab

Das Leben nach der Promo

20. September 2010 @ 11:57 · Abgelegt unter -

Das Leben nach der Promo

Wie Victor euch schon erzählt hat, ist unser großes Projekt „Promotion der internen Stellenbörse“ nun schon fast vorbei. Viele der Mitarbeiter haben auf der internen Website ihre ganz persönliche Bertelsmann Story hochgeladen. Und ich muss sagen, ich bin schwer beeindruckt von den Geschichten! Aber nicht nur die Mitarbeiter vom Standort Gütersloh haben sich an der Aktion beteiligt, wir haben Beiträge aus aller Welt und in allen Sprachen erhalten. Auf dem Foto seht ihr Victor, Philipp und mich in vollster Promo-Aktion!



Jetzt werden nur noch die Gewinner der drei iPads ausgelost und dann ist auch dieses Projekt wieder beendet. Nachschub liegt aber schon auf meinem Schreibtisch! Derzeit beschäftige ich mich viel mit den Möglichkeiten, die die VZ-Netzwerke für das Recruiting bergen. Dort sind wir zwar auch jetzt schon aktiv, aber mit der Zeit haben sich immer weitere interessante Möglichkeiten und Optionen entwickelt.

Außerdem sind wir gerade dabei unsere Facebook Fanpage zu überarbeiten. In einer Brainstorming Session haben wir viele neue spannende Ideen entwickelt die wir in den kommenden Wochen umsetzen wollen. Fan werden lohnt sich also!

Vielleicht interessiert ihr euch ja auch ein bisschen für das Arbeitsklima hier, dann erzähle ich ab und zu dazu mal was. Für mich war das Arbeitsklima immer einer der wichtigsten Punkte in meinen bisherigen Jobs – und auch jetzt wieder. Alle Kollegen haben mich sehr nett empfangen, ich wurde gleich am ersten Tag allen vorgestellt und mit zum Mittagessen mitgenommen. Daran hat sich bis heute nichts geändert, meistens gehen wir mit der ganzen Abteilung gemeinsam Essen. Als meine Chefin in Urlaub gefahren ist, und ich eine Woche alleine im Büro war (Victor ist ja durch Asien getourt), fand ich Montagmorgen eine riesengroße Tüte auf meinem Schreibtisch, mit Büchern, DVDs und CDs und einer Nachricht, dass die vielen Geschenke mir abends das Köln-Heimweh und die Einsamkeit nehmen sollten. Ich habe mich riesig darüber gefreut, auch wenn für Einsamkeit zwischen dem Fitness Studio, Praktikanten-Treffen und Gesprächen mit meinen netten Nachbarn (auch Bertelsmänner und -frauen, davon später mehr) nicht viel Zeit war. Eine weitere Erkenntnis während meiner „einsamen“ Büro Woche: wirklich einsam ist man hier auch dann nicht, wenn man alleine im Büro ist. Egal welche Frage ich auch hatte, meine Kollegen standen mir stets mit Rat und Tat zur Seite. Durch die vielen Team-Meetings bekommt man einen sehr guten Einblick in die Aufgaben jedes einzelnen und jeder nimmt sich Zeit auf Nachfrage Details zu den einzelnen Projekten zu erklären.

Donnerstags findet regelmäßig der Praktikanten Lunch statt. Alle Praktikanten, egal aus welcher Abteilung, treffen sich um gemeinsam zu Mittag zu essen, sich besser kennenzulernen und auszutauschen. Die gleiche Runde trifft man mittwochs nach der Arbeit in einer der Lokalitäten hier in der Innenstadt an. Der sogenannte „Praktikanten-Stammtisch“ findet wöchentlich statt und sorgt dafür, dass auch neue Praktikanten schnell Anschluss finden.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße,

Johanna



Beitrag verschlagwortet mit: blog , johanna , promotion , unternehmenskultur , arbeitsklima

Back from vacation

15. September 2010 @ 10:27 · Abgelegt unter -

Hallo mal wieder,

nach mehreren Einträgen meiner Kollegen will ich auch mal wieder etwas schreiben. Zwei Wochen Shanghai- und Japan-Urlaub sind jetzt auch schon wieder eine Weile vorbei und der Arbeitsalltag bei Bertelsmann hat mich wieder.

Da sich der Urlaub von meiner Chefin Judith und mir überschneidet, habe ich sie schon seit einem Monat nicht mehr gesehen. Allerdings haben wir genügend Aufgaben, so dass uns auch alleine nicht langweilig wird.

Letzte Woche sind Johanna, Philipp und ich durch fünf verschiedene Bertelsmann-Standorte im Umkreis von Gütersloh getourt und haben ein internes Gewinnspiel für unsere Mitarbeiter promotet. Es war auf jeden Fall spannend, mal andere Standorte kennenzulernen und obendrein wurde uns auch immer ein gratis Mittagessen in der ansässigen Kantine spendiert ;)

Ansonsten bin ich momentan damit beschäftigt zu prüfen, ob sich die Entwicklung einer Bertelsmann-iPhone App für Recruiting und Employer-Branding-Zwecke lohnen würde. Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn sie erfordert erst mal genaue Kenntnisse über die jeweilige Zielgruppe, deren Smartphone-Nutzung, die mögliche zukünftige Entwicklung des Smartphone-Marktes, die Analyse der bisherigen Zugriffszahlen von mobilen Endgeräten auf unsere Website etc. Für den Fall, dass man eine App entwickeln möchte, muss man sich dann natürlich überlegen, wie diese gestaltet werden muss, damit für den Nutzer ein echter Mehrwert entsteht. Das ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Projekt und ich bin gespannt, was Judith zu meinen Ergebnissen sagen wird.

Und dann ist meine Zeit bei Bertelsmann auch schon fast wieder vorbei. Ich habe nur noch zweieinhalb Wochen, bevor das Semester in Osnabrück wieder losgeht und die Zeit ist wirklich wie im Flug vergangen. Ich werde vor meinem Abschied aber sicherlich noch ein- zweimal schreiben, von daher sage ich einfach

Bis zum nächsten Post

Euer Victor 



Beitrag verschlagwortet mit: victor , blog , praktikum , student , praktikant

Mein Praktikum im Bereich HR Strategy & Controlling

26. August 2010 @ 10:32 · Abgelegt unter -
Hallo zusammen,

in diesem Blog scheint es üblich zu sein, seinen Post mit „Hallo zusammen“ zu beginnen und da ich hier heute zum ersten Mal poste, halte ich mich natürlich daran J

Victor hat meinen Namen in einem der vorherigen Posts schon einmal fallen gelassen: Ich bin Bernadette, 24 Jahre jung und studiere an der Uni Bielefeld Psychologie im Diplomstudiengang. Dort befinde ich mich in den letzten Zügen und interessiere mich vor allem für Arbeits- und Organisationspsychologie. Aber auch Statistik finde ich äußerst spannend, so seltsam das für manche auch klingen mag ;-) In meinem Praktikum wollte ich dementsprechend gern die Personalarbeit eines großen Unternehmens kennenlernen. Ab Anfang Mai habe ich daher nach Stellen gesucht und eigentlich geplant, mein Praktikum im Wintersemester zu machen. Doch dann ging alles ganz schnell: Durch einen Vortrag meiner jetzigen Kollegin Martina an der Uni bin ich auf Bertelsmann und die Praktikumsausschreibung aufmerksam geworden, habe mich beworben und schon Mitte Juni im Corporate Center der Bertelsmann AG in Gütersloh angefangen und zwar in der Abteilung Corporate Human Resources Strategy & Controlling.

Hier wird vor allem daran gearbeitet, wie die Personalarbeit bei Bertelsmann in der Zukunft aussehen wird. Die Strategie für das Personalwesen wird stets weiterentwickelt und entsprechend umgesetzt. Dazu gehören beispielsweise Führungsinstrumente wie jährliche Feedbackgespräche oder Plattformen und Tagungen, auf denen Personaler aus dem ganzen Konzern sich informieren, austauschen und koordinieren können.

Das größte Projekt zurzeit ist die weltweite Mitarbeiterbefragung, die wirklich immense Ausmaße hat, denn zu Bertelsmann gehören Firmen in über 50 Ländern mit insgesamt knapp über 100 000 Mitarbeitern. Und genau mit diesem Projekt verbringe ich auch die vier Monate meines Praktikums J

Meine Aufgaben umfassen hier vor allem Teile der statistischen Auswertung und Aufbereitung von Ergebnissen, was zunächst erst mal Berge von Zahlen bedeutet, in die ich eine Struktur bringe und diese dann mit meinen Kolleginnen Petra und Martina diskutiere. Da das alles sehr vertrauliche Daten sind (wie bei jedem Unternehmen), soll es das an dieser Stelle gewesen sein. Nur so viel: Es ist sehr spannend, denn bei Studien an der Uni erreicht man selten diese Stichprobengröße ;-)

Momentan arbeite ich an den Ergebnispräsentationen mit und versuche, die Muster und Besonderheiten in den Daten in anschauliche Grafiken zu verpacken. Alle hier arbeiten auf Hochtouren, denn bald sollen die Ergebnisse vorgestellt werden. Dann bleibt man auch als Praktikantin mal länger im Büro (natürlich freiwillig!) um bei der Erstellung der letzten Slides zu unterstützen. Schließlich kommen bald auch schon die nächsten Aufgaben, die erledigt werden wollen, dazu aber dann mehr!

Bis bald,

Bernadette

 



Beitrag verschlagwortet mit: hr , strategy , controlling , personal , blog

Goodbye Cologne – Hello Gütersloh

19. August 2010 @ 13:28 · Abgelegt unter -
Hallo zusammen, 

Ich bin – wie bereits von Victor angekündigt – Johanna, die neue Praktikantin im Employer Branding Team. Gerade habe ich mein Studium in Köln an der Cologne Business School mit dem Bachelor of Arts in „International Business and Media Management“ abgeschlossen. Danach wollte ich eigentlich direkt meinen Master anschließen. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Bei der Recherche zu meinem Kolloquium (der mündlichen Verteidigung der Bachelor Thesis) stieß ich bei Twitter auf ein Praktikumsangebot von Bertelsmann, welches meine größten Interessen, Marketing und Personalwesen, vereinte. Dass ich das Angebot gerade bei Twitter gefunden habe war wohl Ironie des Schicksals – meine Bachelor Thesis habe ich nämlich zum Thema Twitter als Rekrutierungsinstrument geschrieben. Klappt ja prima, wie man an meinem Beispiel sieht! 

Nachdem ich die Zusage von Bertelsmann hatte blieben mir noch drei Wochen um einen Untermieter für meine Wohnung in Köln, und eine neue Wohnung für mich in Gütersloh zu finden. Hier zeichneten sich bereits erste Unterschiede zwischen den beiden Städten ab. Während ich es aus Köln gewohnt war mir neue Unterkünfte über das Internet zu suchen sah das Angebot in Gütersloh eher katastrophal aus, bzw. war praktisch inexistent. Ob es daran liegt, dass es hier natürlich einfach weniger Wohnungen gibt, oder dass der Wohnungsmarkt eher in Zeitungen als im Internet stattfindet weiß ich noch nicht. Rettung nahte aber zum Glück in Gestalt von Manfred Führer, der hier bei Bertelsmann den Immobilienservice leitet. Ein Anruf genügte und ich hatte eine neue, schöne Wohnung, möbliert und in der Nähe meines neuen Arbeitsplatzes.
 
Nun bin ich mittlerweile schon fast drei Wochen hier und habe mich bereits sehr gut in die neue Abteilung eingelebt. Was genau wir im Employer Branding machen beschreibt Victor in seinem ersten Blogeintrag. Zwischen all den verschiedenen Projekten an denen ich mitarbeite, werde ich euch einen Einblick in meine Lieblings-Projekte geben. Judith, meine Chefin, hat mir die Organisation des e-fellows Power Breakfast übertragen. Das Power Breakfast ist eine Veranstaltungsreihe der Karriereplattform e-fellows, in der sich Stipendiaten von e-fellows mit Vertretern verschiedenster Unternehmen treffen und während eines gemeinsamen Frühstücks über ein vorgegebenes Thema diskutieren. Dieses Mal geht es um das Thema Frauen und Karriere. Neben uns werden auch Mitarbeiter von McKinsey dabei sein. Das Event wird in Köln stattfinden, derzeit bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Café, in dem wir die Diskussionsrunde mit ca. 25 Teilnehmern durchführen können. In der engeren Auswahl stehen das „Café im Ludwig“, „Lichtenberg“, „Fonda“ und das „Café Sehnsucht“. Wenn ihr noch gute Tipps habt freue ich mich, wenn ihr sie mir als Kommentar unter diesen Eintrag schreibt. 

In den nächsten Wochen starten wir mit unserer großen Promo-Aktion zur internen Stellenbörse. Employer Branding betrifft ja nicht nur die zukünftigen, sondern auch die bestehenden Mitarbeiter. Nur wenn diese zufrieden sind mit dem, was ihnen geboten wird, können wir dies auch nach außen kommunizieren. Gerade wurde eine tolle neue Version der Create Your Own Career Website erstellt, die sich speziell an die Mitarbeiter richtet. Und um diese neue Plattform im Unternehmen und seinen Divisionen bekannter zu machen werden wir eine Promo-Tour durch die verschiedenen Kantinen machen, und die Website im Zusammenhang mit einem iPad Gewinnspiel vorstellen. 

Wie ihr seht, auch wenn gerade der Rest meiner Abteilung in den exotischsten Ländern ihren Urlaub genießt, mir wird hier nicht langweilig. Außerdem gilt es ja auch noch eine neue Stadt zu entdecken. Am Wochenende habe ich schon die Innenstadt etwas näher kennengelernt. Von der Vielfalt ist es natürlich ein wenig eingeschränkter als Köln, aber ich bin total begeistert von der Architektur. All die alten Fachwerkhäuser kombiniert mit neuen Designelementen, das sieht wirklich sehr schick aus. Und meine Shopping-Grundbedürfnisse kann ich hier auf jeden Fall stillen. Das einzige was mir hier noch fehlt, ist ein Café in dem ich Cupcakes essen kann. Aber da werde ich mich im Zweifel wohl einfach selber in die Küche stellen müssen. 

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! 

Alles Liebe, 

Johanna

Beitrag verschlagwortet mit: Gütersloh , Praktikum , Twitter , SocialMedia , Wohnungssuche

Philipp stellt sich vor

12. August 2010 @ 10:00 · Abgelegt unter -
Hallo zusammen,

auch wenn ich nicht wirklich ein Praktikant bin, kann auch ich euch etwas über meinen Bertelsmann-Alltag berichten und freue mich, dass Victor mich um einen Beitrag für den Praktikanten Blog gebeten hat. 

Ich absolviere bei Bertelsmann das duale Studienprogramm zum Bachelor of Arts in International Management, welches sich über sieben Semester erstreckt. In den ersten zwei Jahren, in denen wir neben dem Studium auch den IHK-Bildungsgang zum Industriekaufmann bestreiten, wechseln wir die Abteilung alle drei Monate und erwerben auf diese Weise sehr viele, diversifizierte Einblicke in den Konzern. (Hättet ihr gewusst, dass Bertelsmann über seine Tochter Arvato Services unter anderem den Versand von Steuererklärungsvordrucken in Bayern übernimmt?) In den anschließenden eineinhalb Jahren arbeiten wir in einer Projektstelle. Neben dem finanziellen Aspekt kann man vor allem die alltägliche Verzahnung von Theorie und Praxis als Vorteil des Bildungsgangs sehen. 

Ich befinde mich momentan in dem zweiten Ausbildungsjahr und somit im 3. Semester des Studiums. Meine aktuelle Ausbildungsstelle ist die Employer Branding Abteilung der Bertelsmann AG im wunderschönen Gütersloh. 

Hier beschäftige ich mich momentan mit dem Monitoring unserer Social-Media-Aktivitäten; speziell mit Youtube und XING, wie Victor bereits in diesem Blog berichtete. 

Als weiteres größeres Projekt bin ich für die Organisation der WHU-Euromasters von der Konzernseite aus verantwortlich, auf dem wir als Sponsor auftreten und mit einem attraktiven Messestand vertreten sein werden. Unser Ziel ist es hierbei, mit dem Studenten als potenziellen Bewerber in Kontakt zu treten und für den Konzern inklusive der Divisionen zu werben. Hier gilt es momentan, passende Unternehmensvertreter zu finden, die ggf. als Alumni noch immer in Kontakt zu der Universität stehen und so eine sehr authentische Kommunikation für die Studenten aufweisen können. Des Weiteren müssen entsprechende Ideen für den Stand und für Give-Aways gefunden werden, um sich auf dem Event positiv zu differenzieren. 

Doch erst einmal heißt es nun auch für mich, dass es Zeit für den Sommerurlaub wird. Ich melde mich in ein paar Wochen wieder und berichte vom Fortschritt meiner Projekte.

Euer
Philipp


Beitrag verschlagwortet mit: Bachelor of Arts , Employer Branding , Social Media , WHU-Euromasters , Messe

Der Urlaub ist nah

05. August 2010 @ 14:16 · Abgelegt unter -

Hallo zusammen,

pünktlich zum Wochenende kommt mal wieder ein Eintrag. Für mich ist in der Tat schon morgen Wochenende, denn ich habe 2 Wochen Urlaub genommen. Da ich das Praktikum hier ja nur während der Semesterferien mache, war eine Bedingung für mich, dass ich auch noch ein wenig Urlaub bekomme, da sonst der Burn-Out im nächsten Semester droht ;) Es geht dann morgen früh erst für eine Woche nach Shanghai und dann weiter für 5 Tage nach Tokyo (das war’s dann auch mit den Ersparnissen aus meinem Praktikantengehalt).

Sonst war die vergangene Woche wieder sehr arbeitsintensiv. Wir haben jetzt eine neue Praktikantin, Johanna, und Philipp, einen Konzernstudenten, mit denen ich neue Projekte angehen werde. Ein großes Thema ist dabei Social Media Monitoring und Controlling, d.h. wir wollen uns überlegen, wie wir unsere Aktivitäten bei Facebook, Twitter und Co. weiter verbessern und auch messbar machen können. Zu diesen Themen gibt es eine Menge freeware-Tools, die einem dabei helfen und jetzt muss erst mal geguckt werden, was für uns in Frage kommt. Schließlich wollen wir unsere relevanten KPI’s, also Kennzahlen, um den Erfolg unserer Social Media-Kampagne zu überprüfen, auch erheben können. Es ist auf jeden Fall ein sehr komplexes Themenfeld, was aber auch sehr spannend und lehrreich sein dürfte.

Mit unserem USA-Team haben wir mittlerweile weitere Details bzgl. der neuen Website-Navigation besprochen und ich glaube, wir werden damit ein noch einfacheres und schnelleres Auffinden der verschiedenen Themenfelder erreichen.

Sonst arbeite ich momentan noch an verschiedenen kleineren Aufgaben. So erstelle ich ein neues Wie-bewerben-Video für unsere interne und externe Stellenbörse, stelle neue Videos auf unsere youtube-Seite, oder erarbeitet mit unserem cms-System eine neue Unterseite für das Intranet. Ihr seht, es ist alles sehr abwechslungsreich hier und deswegen sind die ersten vier Wochen auch wie im Flug vergangen.

So, jetzt verabschiede ich mich in den  - ich denke - wohlverdienten Urlaub. Die nächsten Wochen werden Philipp, Bernadette und vielleicht schon Johanna von ihrem Praktikantenleben bei Bertelsmann berichten.

Bis demnächst

Victor



Beitrag verschlagwortet mit: blog , cyoc , praktikanten , studenten

Schon wieder eine Woche rum

29. Juli 2010 @ 18:08 · Abgelegt unter -

So, passend zum Wochenende gibt es meinen zweiten Blog-Eintrag. Die Arbeitswochen vergehen wirklich wie im Flug und mittlerweile bin ich schon wieder drei Wochen bei Bertelsmann.

Nachdem ich in den ersten zwei Wochen u.a. unsere Create Your Own Career-Seite auf Fehler etc. durchforstet habe, hatten wir gestern eine Telefonkonferenz mit unseren Kollegen Mio, Chris und Freddie aus New York. Die drei waren meine Chefs als ich in New York war und von daher kenne ich sie schon sehr gut. Wir haben gemeinsam unsere Verbesserungsvorschläge und die nächsten To Do’s besprochen…was gar nicht so einfach war, denn die Designänderung und einige technische Verbesserungen der Seite waren nur ein Teil der Neuerungen. Bald soll die Navigation neu organisiert werden. Es muss also überlegt werden, wie wir die Navigationspunkte nennen wollen, wie wir den Punkten die Inhalte zuordnen, welche Inhalte wir dann vielleicht gar nicht mehr brauchen, was sich überschneidet etc. Es wird also noch eine Menge Arbeit auf uns zukommen, was sicherlich meinen Praktikumszeitraum überschreiten wird. Montag kommt aber unsere neue Praktikantin Johanna, die bestimmt auch noch Input geben kann.

Meine Ideen zum Praktikantenbindungsprogramm habe ich mittlerweile mit Judith besprochen und wir haben beschlossen, dass wir eine geschlossene Facebook-Gruppe erstellen werden, in der sich alle Praktikanten am Standort Gütersloh organisieren können. Dazu haben wir die verschiedenen Unternehmensbereiche angeschrieben und sie gebeten, uns immer die E-Mail Adressen ihrer neuen Praktikanten weiterzuleiten, damit wir Jeden in die Gruppe aufnehmen können. Sobald die Planungen abgeschlossen sind, können in der Facebook-Gruppe die aktuellsten Termine eingestellt werden, was sicherlich dazu führt, dass sich die verschiedenen Praktikanten noch mehr untereinander vernetzen. Ich hoffe zudem, dass ich ab nächster Woche schon mindestens einen weiteren Praktikanten dazu bewegen kann, hier regelmäßig zu bloggen. Johanna werde ich direkt am Montag darauf ansprechen und eine Praktikantin aus dem Bereich HR Strategy & Controlling habe ich auch schon vorgewarnt ;-)

Sonst beschäftige ich mich momentan noch mit einer internen Promotion-Aktion. Im Rahmen des 175sten Geburtstags von Bertelsmann fragen wir unsere Mitarbeiter nach ihrer persönlichen Bertelsmann-Geschichte. Unter allen Einsendern verlosen wir dann tolle Preise. Jetzt überlege ich mir mit Judith, wie wir das Gewinnspiel an den verschiedenen Standorten noch intensiver promoten können.

Zudem brainstorme ich momentan noch zu einem Konzept für ein externes Create Your Own Career iPhone App und ein internes iPad App, welches auf Recruitingveranstaltungen genutzt werden könnte. Das sind für mich besonders spannende Aufgaben und ich werde in einem meiner nächsten Posts näheres berichten.

So, genug für heute, jetzt wird wieder „richtig“ gearbeitet J

Victor



Beitrag verschlagwortet mit: blog , cyoc , praktikanten , studenten

Erste Woche

16. Juli 2010 @ 09:43 · Abgelegt unter -

Herzlich willkommen zu meinem ersten Blog-Eintrag hier auf createyourowncareer.de. Mein Name ist Victor, ich bin 25 Jahre alt, studiere an der FH Osnabrück Business Management im Master und mache momentan in den Semesterferien ein Praktikum bei Bertelsmann im Team Employer Branding. Dies ist mittlerweile schon mein drittes Praktikum bei Bertelsmann, nachdem ich 2008 für 6 Monate in der zentralen Personalabteilung in Gütersloh und 2009 für 3,5 Monate im Bereich HR Marketing in New York gewesen bin.

Mein jetziges Team kannte ich zum Großteil schon aus meinen vorherigen Praktika, von daher war es nicht schwer, mich schnell zurechtzufinden…was ich auch musste, denn gleich am zweiten Tag war ich schon alleine im Büro, da meine Chefin Judith mit ein paar anderen Kollegen nach Berlin zum Karriere-Event „Talent Meets Bertelsmann“ gefahren ist. Glücklicherweise hatte sie mir direkt genug Arbeit dagelassen, damit mir die erste Woche nicht langweilig wurde. J

Das Team Employer Branding kümmert sich um die Stärkung des Arbeitgeber-Images von Bertelsmann. Einfach gesagt bedeutet dies also, sich zu überlegen, was ein Unternehmen machen muss, damit es bei der Zielgruppe (also den potenziellen Bewerbern) als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird. Dabei darf Employer Branding nicht als einfache Werbemaßnahme verstanden werden. Entscheidet sich z.B. ein Bewerber aufgrund der attraktiven Darstellung des Unternehmens für einen Einstieg bei Bertelsmann, findet aber nach Eintritt in das Unternehmen eine völlig andere Situation vor, steigt schnell die Unzufriedenheit. Employer Branding muss also zuerst bei den eigenen Mitarbeitern ansetzen und ist meiner Meinung nach auch eng verzahnt mit der Unternehmenskultur. Wenn die eigenen Mitarbeiter gerne im Unternehmen arbeiten, dann kann mit verschiedenen Aktivitäten (z.B. die Karrierewebsite, Blogs, Podcasts, Social Media-Tools und Recruiting Events) ein wahrheitsgetreues Bild des Unternehmens nach außen kommuniziert werden. So, genug Background-Infos zum Employer Branding. Ihr seht, ich habe mich schon öfters mit dem Thema beschäftigt und deswegen entspricht das Praktikum hier auch genau meinem Interesse.

Schwerpunktmäßig habe ich mich vergangene Woche erst mal mit dem Testen unserer neuen Create Your Own Career-Seite beschäftigt. Das Design wurde kürzlich an das bestehende Design der Bertelsmann-Seite angepasst und das haben wir direkt mal zum Anlass genommen, die Seite auf Fehler etc. zu untersuchen. Insgesamt sind mir einige Sachen aufgefallen, wie z.B. tote Links, fehlerhafte Formatierungen oder verschiedene Darstellungen in unterschiedlichen Browsern. Es gibt definitiv noch Einiges zu tun, aber man kann sich auch vorstellen, dass das Pflegen einer so großen Seite wie createyourowncareer.de nicht so einfach ist.

Sonst beschäftige ich mich momentan noch mit dem Thema Praktikantenbindung bei Bertelsmann. Es gibt zwar schon das Programm „Student Challenge“, dies ist aber nur für maximal 15 Praktikanten pro Jahr und startet auch erst nach Beendigung des Praktikums. Ich gucke mir also an, was schon während der Praktikumszeit für die Praktikanten gemacht wird, wer Ansprechpartner sind und was man evtl. verbessern kann. Es gibt zwar schon einzelne Initiativen der verschiedenen Bereiche, diese könnten aber sicherlich noch stärker miteinander vernetzt werden. Hierzu habe ich erste Ideen ausgearbeitet, die ich  in meinem nächsten Treffen mit Judith besprechen werde. Teil des Programms ist eigentlich auch dieser Blog und ich werde in Zukunft einige meiner Praktikanten-Kollegen ansprechen, ob sie nicht auch Lust haben, hier regelmäßig über ihre Erfahrungen in anderen Abteilungen zu schreiben.

So, dann will ich nicht mein ganzes Pulver in meinem ersten Post verschießen, ich habe mir nämlich vorgenommen, bis zu meinem Praktikumsende mindestens einmal die Woche zu schreiben.

Bis zum nächsten Mal

Victor

 



Beitrag verschlagwortet mit: Praktikanten , Praktikum , Blog

01. Januar 1970 @ 01:00 · Abgelegt unter -


Beitrag verschlagwortet mit: -

Page 8 of 8
|1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8
 
Icon for the Bertelsmann Jobsearch
Erweiterte Jobsuche
 

Get some more information here

www.talentmeetsbertelsmann.com